MEMENTO MORI

Wenig verlangt so sehr nach wortloser Kunst wie die Zeit des Übergangs zwischen Lebendigkeit und dem Verschwinden ins Jenseits. Musikalische Grabsteine, Klagelieder und musikalisch hoffnungsvolle Wendungen von Schmelzer, Biber, Locatelli & Co

2.11.2018 20:00 Schulzentrum NMS Imst Unterstadt

Eine Kooperation mit dem alevitischen Kulturverein Imst und Erol Yildiz (Saz)

(Hinterseberweg 5, 6460 Imst) Eintritt frei


3.11.2018 20:00 Gotischer Keller Innsbruck

(Rennweg 1, Eingang Herrengasse) Jeder gibt so viel er kann und möchte. (Richtpreis 10-15€)


Claudia Norz und Lukas Praxmarer - Geigen

Nadine Henrichs - Bratsche

Anna Tausch - Cello / Blockflöte

Renate Plieseis - Lauteninstrumente

Albert Knapp - Orgelpositiv

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter

© 2017 klingzeug | barockensemble